Weiterbildung: kaufen, leihen, schenken, dokumentieren

die täglichen Rechtsgeschäfte des Museums

Schenkungen annehmen, leihen und verleihen, ausstellen und publizieren

das sind die Tagesgeschäfte eines jeden Museums.
Mit den Vorgängen sind jedoch Rechtsgeschäfte verbunden und damit lauern Stolpersteine und Gefahren.

Der Museumsverband bot 2018/19 an mehreren Orten im Land eine Weiterbildung zum Thema an. Themen waren:

• Schenkungen an ein Museum – was ist zu beachten und wo liegen die Stolpersteine.
• Leihverträge – Mindestanforderungen an den Leihvertrag und Vorstellung eines Musterleihvertrages.
• Persönlichkeitsrechte und Datenschutz: Wie gehe ich mit übergebenen Daten um?
• Besitzer, Eigentümer und Urheber – Wer darf was?

Zum Nachlesen hier die Materialien zur Veranstaltung:

>>> Schenken, Spenden Sponsoring     >>> Leihverträge - das unterschätzte Risiko

>>> Was sagt das BGB zur Leihe?        >>> Fristen bei Dauerleihe

>>> erörterte Fragen zu Persönlichkeitsrechten und Datenschutz im Zusammenhang mit der Objektprovenienz

Einen sehr lehrreichen und kurzweiligen ca. 1-stündigen Vortrag hat der Justiziar des Heiseverlages auf der IFA Berlin zu Zitatrecht, Persönlichkeitsrechten und zur Praxis der "Abmahn-Rechtsanwälte" gehalten. 

>>> Musterleihvertrag als Leihgeber

>>> Musterleihvertrag als Leihnehmer

>>> Arbeitsübersetzung des Musterleihvertrages der NEMO (European Museum Organisations) (engl., mit Bedingungen)